04.04.2017: Kirche und Milieu

Kirche und Milieu

Wie Kirche und Christen von der Lebensweltperspektive profitieren können

 

Unsere Gesellschaft säkularisiert und segmentiert sich zunehmend. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für die Kirche. Auch in ihr finden sich die unterschiedlichsten Lebenswelten.

Die Segmentierung von Gesellschaft und Kirche stellt vor enorme Kommunikationsherausforderungen. Milieus stellen eigene Lebenswelten dar. Sie sind durch tiefgehende Schranken von anderen getrennt. Oft dominiert in einer Gemeinschaft ein bestimmtes Milieu, das andere ausgrenzt. Der Kurs hilft, die Probleme zunächst zu identifizieren, und leitet in durchgehendem Praxisbezug zu Lösungen an.

 

Veranstalter:

Tangens-Institut für Kulturhermeneutik und Lebensweltforschung

Zeitraum:

Beginn 4. April 2017 um 12.30 (Mittagessen)

Ende 6. April 2017 um 17.00

Ort:

Evangelische Hochschule Tabor
Dürerstraße 43
35039 Marburg
(Anfahrt siehe unten)

Referenten:

Peter Martin Thomas, Leiter der SINUS-Akademie,

Prof. Dr. Heinzpeter Hempelmann, wiss. Direktor von Tangens und Wissenschaftl. Referent für Fragen der Religionssoziologie und Lebensweltforschung im Oberkirchenrat der Evang. Landeskirche in Württemberg

 

Kosten:

150 € für Verdiener

80 € für Studierende

50 € für Nicht-Verdiener

(ohne Übernachtung und ohne Mahlzeiten, Mahlzeiten können am Veranstaltungsort in der Studien- und Lebensgemeinschaft gebucht werden)

Anerkennung:

- für Studierende auf Wunsch Bescheinigung über erbrachte Studienleistungen (optional: Leistungsnachweis)
- Teilnahmebescheinigung für den hochschulzertifizierten Tangens-Kurs religiöse Kommunikation in der Postmoderne

Anmeldungen:

werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen an Zacharias Shoukry (E-Mail) oder über untenstehendes Formular. Übernachtungsmöglichkeiten können leider keine mehr angeboten werden.

Anfahrt:

Anmeldung

Wenn Sie uns weitere Informationen mitteilen möchten.
Top