Orientierung

Die Yünnan-Mission in China

Die Arbeit des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbands in Asien bis 1953

In dieser im Jahr 2005 an der Philipps-Universität Marburg angenommenen und 2007 veröffentlichten kirchengeschichtlichen Dissertation von Immanuel Scharrer wird ein bisher unerforschter Bereich der neupietistischen Missionsgeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet.

China stand als Missionsland von Beginn an im Fokus der Missionsbemühungen des von der Heiligungsbewegung geprägten Neupietismus. Auch der Deutsche Gemeinschafts-Diakonieverband (DGD) schickte seit 1909 Diakonissen über die mit der China-Inland-Mission verbundene Liebenzeller Mission nach China. Im Jahr 1928 übernahm man als Vandsburger Mission im Verband der China-Inland-Mission (Yünnan-Mission) die südchinesische Provinz Yünnan als eigenständiges Missionsgebiet. Neben Diakonissen reisten nun auch Absolventen des Brüderhauses Tabor nach China aus und bauten dort eine überaus erfolgreiche Missionsarbeit auf.

Top