Orientierung

Prof. Dr. Thorsten Dietz

Kurzvita

  • Studium der Theologie, Philosophie und Germanistik in Münster, Tübingen und Marburg
  • 2002 zweites kirchliches Examen
  • 2002 – 2005 Pfr. in Castrop-Rauxel
  • seit 2005 Dozent in Tabor. Promotion zum Dr. theol. 2008 an der Philipps-Universität Marburg
  • 2010 Verleihung des Martin-Luther-Preises für den akademischen Nachwuchs für die Arbeit „Der Begriff der Furcht bei Luther“
  • 2011 Ernennung zum Professor an der Evangelischen Hochschule TABOR
  • 2014 Habilitation an der Philipps-Universität Marburg in Systematische Theologie und Ernennung zum Privatdozent am Fachbereich Evangelische Theologie.

Mitgliedschaften und Gremien

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
  • Martin-Luther-Gesellschaft
  • Karl-Heim-Gesellschaft
  • Arbeitskreis Evangelikale Theologie
  • Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS)

Forschungsinteressen

Forschungsprojekte

  • Der Begriff der Furcht bei Luther, Projektdauer: 1/2005-07/2009, zugeordnet zu den Forschungsbereichen „Religion und Psychotherapie“ und „Einzelforschungen“
  • Religion und Emotion: Erfahrung, Deutung und Transformation religiöser Gefühle. Projektdauer: 10/2009-07/2014, zugeordnet zum Forschungsbereich Religion und Psychotherapie
  • Mitarbeit am interdisziplinären Forschungsprojekt „Gebet und Erfahrung“, Projektdauer: 2/2009-07/2014; zugeordnet zum Forschungsbereich Religion und Psychotherapie

Podcast

Im Rahmen der Podcastreihe „Abenteuer Theologie“ unterhielt sich Prof. Dr. Thorsten Dietz mit Prof. Dr. Matthias Clausen über die Frage „Was ist Glück?“. Sie finden alle Podcasts der Reihe auf dieser Seite.

Monographien

Alle verfügbaren Publikationen von Prof. Dr. Thorsten Dietz finden Sie hier in unserem Shop.

Rezensionen zu „Der Begriff der Furcht bei Luther“:

  • Selderhuis, Herman J. Nederlands Dagblad 25. 9. (2009), 4 (Beilage).
  • Arnold, Mathieu, Revue D’Histoire et de Philosophie Religieuses 4 (2010), 576.
  • Heidbrink, Gregor, Ichthys 26 (2010), 249-250.
  • Lindberg, Carter, Lutheran Quarterly 24 (2010), 484-486.
  • Vind, Anna, Theologische Literaturzeitung 10 (2010), 1145-1147.
  • Spehr, Christopher, Luther 82 (2011), 133-135.
  • vom Orde, Klaus, JET 25 (2011), 324-326.
  • Kaufmann, Thomas, ARG 40 (2011),31-32.
  • Michel, Stefan, ZKG 122 (2011), 380-382.
  • Von Dehsen, Christian D., Sixteenth Century Journal XLIII/I (2012), 275-277.

Aufsätze

Weitere Veröffentlichungen

  • Rezension Volker Leppin, Die fremde Reformation. Luthers mystische Wurzeln, München 2016. In: Zeitschrift für Bayrische Kirchengeschichte 85 (2016), 257-259.

  • Das Angstparadox. Konservative Christen in einer Welt voller Gefahren. In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (04/2017), 42-45.

  • Art. Albrecht von Mainz (1490-1545), ELThG2, 91-92

  • Art. Angst II (philosophisch), ELThG2, 258-259

  • Art. Angst IV (systematisch), ELThG2,260-261.

  • Art. Henri Bergson, ELThG2,766-767.

  • Art. Jonathan Edwards, ELThG2,1555-1557.

  • Art. Erwählung II (theologiegeschichtlich), ELThG2,1774-1777.

  • Art. Erwählung III (systematisch), ELThG2,1777-1780.

  • Art. Ewigkeit II (philosophisch), ELThG2,1919-1921.

  • Sünde als Beziehungsstörung: Eine theologische Einführung. In: Gemeinschaft 11/2017, 4-7.

  • Darf ich mir selbst was Gutes gönnen, auch wenn andere es viel nötiger hätten? In: DranNext 8/2017, 63.

  • Luther und die Angst. In: Blickpunkt. Landeskirchlicher Gemeinschaftsverband Bayern e.V. 03/2017, 13-14.

  • Meine Vergangenheit im Licht der Liebe erfahren. Luthers Erneuerung der Buße. In: Freundesbrief Evangelische Missionsschule Unterweissach 204 (09/2017), 12-14.

  • Kann man einer guten Freundin zumuten, dass man sie oberflächlich findet? Gewissensbisschen II, In: DranNext. Magazin zum Selberglauben 7/17, 59.

  • „Böse von Jugend auf?“ – Die Bedeutung des biblischen Menschenbildes im Blick auf Kinder, In: Tobias Künkler, Tobias Faix, Damaris Müller (Hg.), Frei Erziehen – Halt geben. Christliche Erziehung für unperfekte Eltern. Ein Praxisbuch, Witten 2017, 79-85.

  • „Wer seine Rute schont, hasst seinen Sohn“? – Warum christliche Eltern heute mit gutem Gewissen auf Gewalt in der Erziehung verzichten. In: Tobias Künkler, Tobias Faix, Damaris Müller (Hg.), Frei Erziehen – Halt geben. Christliche Erziehung für unperfekte Eltern. Ein Praxisbuch, Witten 2017, 129-135

  • Eine neue Hoffnung. Das Evangelium in Star Wars. In: TEC: Teens erleben Christus. Mitarbeitermagazin mit Onlinerpool. 4/2017, 32.

  • Kann man einer guten Freundin zumuten, dass man sie oberflächlich findet? Gewissensbisschen II, In: DranNext. Magazin zum Selberglauben 7/17, 59.

  • Meine Vergangenheit im Licht der Liebe erfahren. Luthers Erneuerung der Buße. In: Freundesbrief Evangelische Missionsschule Unterweissach 204 (09/2017), 12-14.

  • Luther und die Angst. In: Blickpunkt. Landeskirchlicher Gemeinschaftsverband Bayern e.V. 03/2017, 13-14.

  • Rezension zu: Hansjörg Hemminger: Evangelikale. Von Gotteskindern und Rechthabern, Gießen 2016. In: Evangelium und Wissenschaft 38 (2017/1), 60-61.

  • Eine Frage des Gewissens. In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 05/2017, 56-59.

  • Traditionelle Rollenbilder? Gedanken zu Arbeit und Gender. In: Der kranke Bote Das Jesus Freaks Magazin 1/2017, 16-17.

  • 500 Jahre Reformation. In: DGD-Net, 1/2017, 1-2.

  • Meister Eckhart (1260-1328), in: Roland Werner, Johannes Nehlsen (Hg.), Gesichter und Geschichten der Reformation. 366 Lebensbilder aus allen Epochen, Basel 2016, 20-21.

  • Jonathan Edwards (1703-1758), in: Roland Werner, Johannes Nehlsen (Hg.), Gesichter und Geschichten der Reformation. 366 Lebensbilder aus allen Epochen, Basel 2016, 124-125.

  • Friedrich Schleiermacher (1768-1834), in: Roland Werner, Johannes Nehlsen (Hg.), Gesichter und Geschichten der Reformation. 366 Lebensbilder aus allen Epochen, Basel 2016, 170-171.

  • Sören Kierkegaard (1813-1855), in: Roland Werner, Johannes Nehlsen (Hg.), Gesichter und Geschichten der Reformation. 366 Lebensbilder aus allen Epochen, Basel 2016, 250-251.

  • Albert Schweitzer (1874-1965), in: Roland Werner, Johannes Nehlsen (Hg.), Gesichter und Geschichten der Reformation. 366 Lebensbilder aus allen Epochen, Basel 2016, 428-429.

  • Martin Luther, der vertraute Fremde. Armin Kohnle und Volker Reinhardt versuchen, das Ferne nah und das Vertraute fremd erscheinen zu lassen. Sammelrezension zu Armin Kohnle: Martin Luther. Reformator, Ketzer, Ehemann, Leipzig 2015 und Volker Reinhardt: Luther, der Ketzer. Rom und die Reformation, München 2016. In: Literaturkritik.de 11/2016. http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=22495.

  • Martin Luther: Leben und Glauben. Neu bearbeitet von Thorsten Dietz. In: Die Bibel. Nach Martin Luthers Übersetzung. Lutherbibel. Revidiert 2017. Jubiläumsausgabe. 500 Jahre Reformation. Mit Sonderseiten zu Martin Luthers Wirken als Reformator und Bibelübersetzer, Stuttgart 2016, 5-31.

  • Wissen Sie, was Sünde ist? Interview mit Thorsten Dietz. In: ideaSpektrum 37/2016, 16-18.

  • Eine neue Sicht auf die Bibel und die Welt – durch Martin Luther. In: WIR. Gemeinsam unterwegs. Magazin des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, 6/2016, 18-20.

  • Verblendung. Oder: „Wie blind kann man sein!“ In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (03/2016), 42-45.

  • Wie blind kann man sein? Die vielen Gesichter geistlicher Blindheit. In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben. 06/2016, 12-15.

  • Rezension zu: Wichmann von Meding: Luthers Lehre. Doctrina Christiana zwischen Methodus Religionis und Gloria Dei. Teil 1: Ihre historische und literarische Gestalt. Teil 2: Ihr Aufbau und ihr Auftrag. Frankfurt/Main 2012/2014. In: Luther 87 (1/2016), 54-55.

  • Rezension zu: Heinzpeter Hempelmann: Stürzen wir nicht fortwährend? Diskurse über Wahrheit, Dialog und Toleranz, Witten 2015. eh-tabor.de/de/fuer-die-gemeinde/buch-des-monats

  • Rezension zu: Peter Zimmerling: Evangelische Mystik, Göttingen 2015. eh-tabor.de/de/fuer-die-gemeinde/buch-des-monats

  • „Wie’s Kind zur Weihnachtsgabe“. Dankbarkeit bei Matthias Claudius. In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (04/2015), 10-13.

  • Wie wir die Bibel verstehen können. In: T. Faix, M. Hofmann und T. Künkler (Hg.): Warum wir mündig glauben dürfen. Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben. Witten 2015, 29-39.

  • Erinnern und Hoffen. Andacht über den Predigttext am 6. Sonntag nach Trinitatis Jesaja 43,1-17. In: Unsere Kirche 29, 12. Juli 2015, 3.

  • Einwilligen, ein Beschenkter zu sein. In: Danke! Ideenheft zum Jahr der Dankbarkeit (2015), 54.

  • Geistliche Hilfsmittel für irdische Nöte? Lebenskunst zwischen Termindruck und Ewigkeit. In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (01/2015), 10-13.

  • Rezension zu: Birgit Stolt: „Laßt uns fröhlich springen!“ Gefühlswelt und Gefühlsnavigation in Luthers Reformationsarbeit. Berlin 2012. In: LUTHER 3/2013. 196-197.

  • Rezension zu: Christian Lehmann (Hrsg.): Wozu Taufe und Abendmahl? Was unseren Glauben gewiss macht. Witten 2009. in: ThB 42 (2011) 319-320.

  • Sünde. Annäherung an einen missbrauchten Begriff. In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (02/2011). 10-13.

  • „Phase des Alarmismus überwinden“. Interview zum Thema Gender Mainstreaming. In: Pro. Christliches Medienmagazin. (2/2011) 29.

  •  „…und Frieden auf Erden“. In: WIR. Gemeinsam unterwegs. Magazin des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes. 2011/1. 10-15.

  • Umgang mit Angst. In: Gemeinschaft leben! Monatszeitschrift für Mitglieder und Freunde des VG und MGV. 04/2010. 2-4.

  • Sie kamen um Gott anzubeten… In: Berufen & Gesandt. (3/2010) 1.

  • Frieden — Shalom — was ist das? In: Tec: Das Mitarbeitermagazin 3/2008. e 109-111.

  • Trinität: Verhältnis von Vater zu Sohn. Drei in eins und einig. In: Auftrag und Weg. 2/2007. 11-12.

Persönliches Kontaktformular

Top