Orientierung

Prof. Dr. Thorsten Dietz

Kurzvita

  • Studium der Theologie, Philosophie und Germanistik in Münster, Tübingen und Marburg
  • 2002 zweites kirchliches Examen
  • 2002 – 2005 Pfr. in Castrop-Rauxel
  • seit 2005 Dozent in Tabor. Promotion zum Dr. theol. 2008 an der Philipps-Universität Marburg
  • 2010 Verleihung des Martin-Luther-Preises für den akademischen Nachwuchs für die Arbeit „Der Begriff der Furcht bei Luther“
  • 2011 Ernennung zum Professor an der Evangelischen Hochschule TABOR
  • 2014 Habilitation an der Philipps-Universität Marburg in Systematische Theologie und Ernennung zum Privatdozent am Fachbereich Evangelische Theologie.
  • 2016 Berufung zum Ständigen Gast der Kammer für Theologie der EKD (2016-2021)

Mitgliedschaften und Gremien

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
  • Martin-Luther-Gesellschaft
  • Karl-Heim-Gesellschaft
  • Ständiger Gast der Kammer für Theologie der EKD
  • Theologischer Arbeitskreis des Gnadauer Verbandes

Forschungsinteressen

  • Theologiegeschichte (Martin Luther, Jonathan Edwards, Friedrich Schleiermacher, Rudolf Otto, Pietistische Theologie [Martin Kähler, Theodor Jellinghaus, Karl Heim, Adolf Schlatter etc.])
  • Theologische Anthropologie (Gefühlstheorien, Sündenlehre), Religionstheorie der Gegenwart, Gotteslehre
  • Das Verhältnis von Fundamentalethik und Biblische Hermeneutik
  • Theologie der Spiritualität

Forschungsprojekte

  • Der Begriff der Furcht bei Luther, Projektdauer: 1/2005-07/2009, zugeordnet zu den Forschungsbereichen „Religion und Psychotherapie“ und „Einzelforschungen“
  • Religion und Emotion: Erfahrung, Deutung und Transformation religiöser Gefühle. Projektdauer: 10/2009-07/2014, zugeordnet zum Forschungsbereich Religion und Psychotherapie
  • Mitarbeit am interdisziplinären Forschungsprojekt „Gebet und Erfahrung“, Projektdauer: 2/2009-07/2014; zugeordnet zum Forschungsbereich Religion und Psychotherapie

Podcast

Im Rahmen der Podcastreihe „Abenteuer Theologie“ unterhielt sich Prof. Dr. Thorsten Dietz mit Prof. Dr. Matthias Clausen über die Frage „Was ist Glück?“. 

Seminarangebot

Angst und Glaube

Angst kann uns mit vielen Gesichtern begegnen: als Panikanfall oder als bedrückendes Lebensgefühl. Glaube ist nicht einfach ein Allheilmittel gegen die Angst. Trotzdem gibt es hilfreiche biblisch-reformatorische Einsichten und Verhaltensweisen, die uns zu mehr Mut und Vertrauen verhelfen können.

Taufe und Bekehrung

Für die einen ist Taufe so wichtig, dass sie jede Rede von Bekehrung ablehnen; anderen ist ihre Bekehrung so bedeutsam, dass sie nicht so recht wissen, was sie mit ihrer Taufe anfangen sollen. Im christlichen Glauben sind das Geschenk der Taufe und das Wunder der Bekehrung kein Gegensatz.

Gebet und Schweigen

Beten ist das „Gespräch des Herzens vor Gott“ (Ps 19,15). Vergessen werden darüber bisweilen die biblischen Aussagen über das Schweigen in der Gegenwart Gottes (62,6; 131,2). Die Traditionen der christlichen Kontemplation geben hilfreiche Anregungen für die innere Stille vor Gott, jenseits von esoterischer bzw. fernöstlicher Versenkung.

Leben mit / ohne Gott?

Der neue Atheismus sollte für uns mehr sein als das Problem seiner Bekämpfung. Niemand wird uns zuhören, solange wir nicht zum Hinhören bereit sind. Die Beschäftigung mit klassischen und aktuellen Ablehnungen des Gottesglaubens kann uns helfen, sensibel und einladend unseren Glauben an den Gott der Bibel zu vertreten.

Monographien

Hier findet sich nur ein kurzer Überblick über die Publikationen der letzten Jahre von Prof. Dr. Thorsten Dietz. Eine ausführliche Liste finden Sie hier.

Alle verfügbaren Publikationen von Prof. Dr. Thorsten Dietz finden Sie hier in unserem Shop.

Aufsätze

  • Krisis und Geschick. Friedrich Gogarten Lutherlektüren. In: Lutherjahrbuch 86 (2019), 248-271.

  • Der Herr des Licht, die alten und die neuen Götter – zwischen Glaube und Skepsis. Religionsgeschichte als Religionskritik in der Filmserie „Game of Thrones“. In: Ist Religion ein Produkt der Evolution? Überlegungen zur Naturgeschichte von Religion und Religionen. Hg. von Ulrich Beuttler u.a. Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft 32 (2019), 97-110.

  • Das Böse. Theologische Perspektiven auf die Vielfalt seiner Erfahrungen und Deutungen. In: Henning Freund / Samuel Pfeifer (Hg.), Spiritualisierung oder Psychologisierung? Deutung und Behandlung außergewöhnlicher religiöser Erfahrungen, Stuttgart 2019, 19-33.

  • Der demokratische Rechtsstaat und seine religiösen Befürworter bzw. Gegner. Theologische Auseinandersetzungen mit der Demokratie unter besonderer Berücksichtigung der evangelikalen Bewegung in Deutschland. In: Claudia Rahnfeld (Hg.): Theologie und Soziale Arbeit im Gespräch. Eine Gesellschaft, viele Herausforderungen, Wiesbaden 2019, 81-103.

  • Welche Bedeutung hat die Bibelstelle Gal 3,28 für die Entwicklung einer geschlechtergerechten Sprache in der Kirche? In: Gender im Disput. Dialogbeiträge zur Bedeutung der Genderforschung für Kirche und Theologie. Hg. von Jantine Nierop. Schriften zu Genderfragen in Kirche und Theologie, hrsg. vom Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie Bd. 3, Hannover 2018, 50-59.

  • Replik auf Claudia Janssen. In: Gender im Disput. Dialogbeiträge zur Bedeutung der Genderforschung für Kirche und Theologie. Hg. von Jantine Nierop. Schriften zu Genderfragen in Kirche und Theologie, hrsg. vom Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie Bd. 3, Hannover 2018, 74-76.

  • Theologie der Sünde. Notwendige Abschiede, biblische Einsichten und künftige Aufgaben. In: akzente für Theologie und Dienst (4/2018), 108-118.

  • Evangelisation im Wandel der Mediengeschichte: systematisch-kontextuelle Anmerkungen zur gegenwärtigen Situation. In: Frank Lüdke, Norbert Schmidt (Hg.), „… dann komm jetzt nach vorne!“ Evangelisation als mediale Inszenierung des Evangeliums, Berlin 2018, 101-118.

  • Evangelikale Bewegung und Sexualethik, in ÖR 67 (1/2018) 63-75.

  • Evangelische Spiritualität und Gefühl, in: Handbuch Evangelische Spiritualität, Bd. 2: Theologie. Hg. von Peter Zimmerling, Göttingen 2018, 229-248.

  • Wie kommt ein Mensch zum Glauben? Gnade, Freiheit und die Herausforderungen des Glaubens in der Neuzeit, in: Theologische Impulse 30: ‚Ich weiß, woran ich glaube‘. Glaube verstehen – zum Glauben kommen – zum Glauben einladen, hg. von Wilfried Haubeck und Wolfgang Heinrichs, Witten 2017, 37-59.

  • „Freude, schöner Götterfunken“. Zum Verständnis und zur Bedeutung religiöser Gefühle. In: Theologisches Gespräch 41 (4/2017), 151-165.

  • Alfred Lechler und seine Wirkungsgeschichte – Eine Spurensuche. In: Henning Freund, Frank Lüdke (Hg.), Alfred Lechler (1887-1971). Psychiatrie im Spannungsfeld von Glaube und Politik, Berlin 2017, 151-170.

  • „Die Angst mich zu verzweifeln trieb“. In: Luther! 95 Schätze – 95 Menschen. Begleitbuch zur Nationalen Sonderausstellung. Hg. von der Stiftung  Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, München 2017, 27-31.

  • Traditionsherstellung und Identitätskonstruktion zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung. In: F. Lüdke N. Schmidt (Hg.): Pietismus – Neupietismus – Evangelikalimus. Identitätskonstruktionen im erwecklichen Protestantismus. (SEHT 6) Berlin 2017, 25-43.

  • Neupietismus und positive Theologie: Die Gemeinschaftsbewegung und die Bibeltheologen Martin Kähler, Hermann Cremer und Adolf Schlatter. In: F. Lüdke, N. Schmidt (Hg.): Pietismus – Neupietismus – Evangelikalimus. Identitätskonstruktionen im erwecklichen Protestantismus. (SEHT 6) Berlin 2017, 103-127.

  • Die Spiritualität der Gemeinschaftsbewegung. In: Peter Zimmerling (Hg.): Handbuch Evangelische Spiritualität. Band 1: Geschichte, Göttingen 2017, 671-694.

  • Zeichen des Geistes. Religiöse Gefühle und ihre theologische Reflexion bei Jonathan Edwards und Johann Joachim Spalding. In: Christian Soboth, Pia Schmid [u.a.] (Hg.): „Schrift soll leserlich seyn“. Der Pietismus und die Medien. Beiträge zum IV. Internationalen Kongress für Pietismusfor­schung 2013. Halle 2016 (Hallesche Forschungen 44), 729-742.

  • Schuld und Leiden bei Opfern und Tätern. Annäherungen an eine Phänomenologie des Bösen bei Paul Ricoeur. In: Paul Ricoeur und die Evangelische Theologie. Hg. von Dietrich Korsch, Tübingen 2016, 60-74.

  • „In der Kirche, wenn möglich mit der Kirche, aber nicht unter der Kirche.“ Die Gnadauer Gemeinschaftsbewegung. In: Una Sancta 71 (1/2016), 14-17.

Weitere Veröffentlichungen

  • Christoph Raedel (Hrsg.): Das Leben der Ge­schlechter. Zwischen Gottesgabe und menschli­cher Gestaltung, Lit-­Verlag Berlin, 2017, 238 S., 24,90 €. In: Theologische Beiträge 5/6 2019, 481-482.

  • Gerhard Schreiber (Hrsg.): Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften. Ergebnisse, Kontroversen, Perspektiven, Verlag de Gruyter Berlin/Boston 2016, 745 Seiten, 49,95 €. In: Theologische Beiträge 5/6 2019, 482-484.

  • Art. Furcht Gottes I (religionswissenschaftlich), ELThG2 II (2019), 269-271.

  • Art. Furcht Gott III (systematisch) ELThG2 II (2019), 274-277.

  • Art. Gefühl I (religionspsychologisch) ELThG2 II (2019), 322-323.

  • Art. Geheimnis / Mysterium II (philosophisch) ELThG2 II (2019), 331-332.

  • Art. Geist I (religionsgeschichtlich) ELThG2 II (2019), 343-345.

  • Art. Geist II (philosophisch) ELThG2 II (2019), 345-347.

  • Art. Heiliger Geist I (religionswissenschaftlich) ELThG2 II (2019), , 348-349.

  • Art Gemeinschaft ELThG2 II (2019), 439-441.

  • Art. Glaube IV (philosophisch), ELThG2 II (2019), 637-639.

  • Art. Heil III (geschichtlich) ELThG2 II (2019), 1000-1002,

  • Art. Heil IV (systematisch) ELThG2 II (2019), 1002-1004.

  • Art. Heilig / Heiligkeit III (systematisch-theologisch), ELThG2 II (2019), 1012-1014

  • Art. Homosexualität III (soziologisch) ELThG2 II (2019), 1264-1266.

  • Art. Hume, David, ELThG2 II (2019), 1301-1303.

  • Art. Intuition ELThG2 II (2019), 1414-1416.

  • Art. Irrationalität/ Irrationalismus, ELThG2 II (2019), 1432-1435.

  • Art. Iwand, Hans-Joachim, ELThG2 II (2019), 1487-1490.

  • Art. Jenseits I (religionswissenschaftlich), ELThG2 II (2019), 1518-1519.

  • Art. Jungfrauengeburt III (systematisch); ELThG2 II (2019), 1668-1671.

  • Art. Kantianismus ELThG2 II (2019), 1711-1714.

  • Art. Kommunikation I (geistesgeschichtlich), ELThG2 II (2019), 2018-2020.

  • Art. Kreuzestheologie II, ELThG2 II (2019), 2158-2160.

  • Art. Kulturprotestantismus ELThG2 II (2019), 2020-2021.

  • Dietrich Bonhoeffers Buch Nachfolge – eine Herausforderung bis heute. In: Berufen & Gesandt 3/2019, 2.

  • Menschenwürde – Erstritten gegen das Christentum? In: Berufen & Gesandt 4/2019, 2.

  • Was können wir aus der Vergangenheit lernen? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 8/2019, 18.

  • Was ich nicht weiß… In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 6/2019, 38.

  • Ein Wert(e)-volles Fundament. Wie das Christentum die Entwicklung unserer Gesellschaft geprägt hat. In: DGD-Net 2/2019, 1-2.

  • Neugier bewahren, Schüler bleiben. Interview mit Thorsten Dietz. Von Peter Höhn, in: Amen, voll Glauben leben. Das Magazin von Campus für Christus (3/2019), 4-9.

  • Michael Klessmann: Ambivalenz und Glaube. Warum sich in der Gegenwart Glaubensgewissheit zur Glaubensambivalenz wandeln muss. Stuttgart 2018.In: In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (02/2019), 60-61.

  • Umweltsünde. Darf man in die Ferien fliegen? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 5/2019, 18.

  • Sprachpolizei. Was darf man eigentlich noch sagen? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 4/2019, 18.

  • Muss ich wirklich immer vergeben? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 3/2019, 59.

  • Ist in sozialen Netzwerken alles erlaubt? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 2/2019, 61.

  • Um die Wahrheit ringen. Eine Einladung zum Gespräch. In: Korrekte Bande. Das Jesus Freaks Magazin (1/2019), 8-11.

  • Wie hältst Du es mit Halloween und dem Weihnachtsmann? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 1/2019, 61.

  • Wie glaubwürdig ist die Bibel? 4 Thesen. In: TEC: Teens erleben Christus. Mitarbeitermagazin für christliche Teenagerarbeit und kirchlichen Unterricht. Mit Online-pool. Glaubwürdig – echt jetzt? 1/2019, 6-7.

  • Gleichwertig, aber nicht gleichartig? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 8/2018, 42-44.

  • Gott gehört uns nicht. Der nahe und der ferne Gott. In: 3E. Echt. Evangelisch. Engagiert. Das Ideenmagazin für die Kirche. 3/2018, 46-49.

  • Vorwort, in: Rob Bell, Die Bibel – faszinierend, einzigartig und voller Geheimnisse. Warum dieses uralte Buch heute noch so relevant ist, Asslar 2018, 13-16.

  • Dem Chef dienen wie Jesus – im Ernst? Wie biblische Texte in den Berufsalltag sprechen – und wie nicht, in: Faktor C. Das christliche Wirtschaftsmagazin (3/2018), 30-33.

  • Einäscherung und anonymes Grab – Für Christen kein Problem? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 6/2018, 60.

  • Muss ich die ethischen Anweisungen der Bibel immer wörtlich nehmen oder darf ich sie mir durch Auslegung passend machen? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 2/2018, 59.

  • Begegnung mit Muslimen. Ein Gespräch über das Impulspapier. In: WIR. Gemeinsam unterwegs. Magazin des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes. 2018/5. 28-30.

  • Die Freundschaft pflegen trotz politischer Gegensätze? In: Dran Next. Magazin zum Selberglauben 6/2018, 60-61.

  • Mein Wert bei Gott, in: anruf. Magazin des EC in Deutschland (2/2018), 15-17.

  • Martin Luthers Entdeckung der Sünde, In: 95 Thesen für Karlsruhe. Was Karlsruhe 500 Jahre nach der Reformation braucht. Hg. vom CVJM Karlsruhe e.V., Karlsruhe 2017, 122-123.

  • Reue ist keine Bedingung des Glaubens, sondern seine Folge, In: 95 Thesen für Karlsruhe. Was Karlsruhe 500 Jahre nach der Reformation braucht. Hg. vom CVJM Karlsruhe e.V., Karlsruhe 2017, 128-129.

  • Angst und Glaube. Ein Lebensthema Martin Luthers – ein Seminarimpuls von der Heko. In: smd transparent 04 (2017), 7.

  • Das Angstparadox. Konservative Christen in einer Welt voller Gefahren. In: P&S. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (04/2017), 42-45.

  • Art. Albrecht von Mainz (1490-1545), ELThG2, 91-92

  • Art. Angst II (philosophisch), ELThG2, 258-259

  • Art. Angst IV (systematisch), ELThG2,260-261.

  • Art. Henri Bergson, ELThG2,766-767.

  • Art. Jonathan Edwards, ELThG2,1555-1557.

  • Art. Erwählung II (theologiegeschichtlich), ELThG2,1774-1777.

  • Art. Erwählung III (systematisch), ELThG2,1777-1780.

  • Art. Ewigkeit II (philosophisch), ELThG2,1919-1921.

  • Sünde als Beziehungsstörung: Eine theologische Einführung. In: Gemeinschaft 11/2017, 4-7.

  • Darf ich mir selbst was Gutes gönnen, auch wenn andere es viel nötiger hätten? In: DranNext 8/2017, 63.

  • Luther und die Angst. In: Blickpunkt. Landeskirchlicher Gemeinschaftsverband Bayern e.V. 03/2017, 13-14.

  • Meine Vergangenheit im Licht der Liebe erfahren. Luthers Erneuerung der Buße. In: Freundesbrief Evangelische Missionsschule Unterweissach 204 (09/2017), 12-14.

  • Kann man einer guten Freundin zumuten, dass man sie oberflächlich findet? Gewissensbisschen II, In: DranNext. Magazin zum Selberglauben 7/17, 59.

  • „Böse von Jugend auf?“ – Die Bedeutung des biblischen Menschenbildes im Blick auf Kinder, In: Tobias Künkler, Tobias Faix, Damaris Müller (Hg.), Frei Erziehen – Halt geben. Christliche Erziehung für unperfekte Eltern. Ein Praxisbuch, Witten 2017, 79-85.

  • „Wer seine Rute schont, hasst seinen Sohn“? – Warum christliche Eltern heute mit gutem Gewissen auf Gewalt in der Erziehung verzichten. In: Tobias Künkler, Tobias Faix, Damaris Müller (Hg.), Frei Erziehen – Halt geben. Christliche Erziehung für unperfekte Eltern. Ein Praxisbuch, Witten 2017, 129-135

  • Eine neue Hoffnung. Das Evangelium in Star Wars. In: TEC: Teens erleben Christus. Mitarbeitermagazin mit Onlinerpool. 4/2017, 32.

  • Kann man einer guten Freundin zumuten, dass man sie oberflächlich findet? Gewissensbisschen II, In: DranNext. Magazin zum Selberglauben 7/17, 59.

  • Meine Vergangenheit im Licht der Liebe erfahren. Luthers Erneuerung der Buße. In: Freundesbrief Evangelische Missionsschule Unterweissach 204 (09/2017), 12-14.

  • Luther und die Angst. In: Blickpunkt. Landeskirchlicher Gemeinschaftsverband Bayern e.V. 03/2017, 13-14.

Persönliches Kontaktformular

CAPTCHA
Mit dieser Frage möchten wir feststellen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und kein Bot.
2 + 14 =
Lösen Sie diese einfache Mathe-Aufgabe und geben Sie das Ergebnis ein. Lautet die Aufgabe zum Beispiel "1+3", geben Sie "4" ein.
Top