Orientierung

Prof. Dr. Frank Lüdke

Kurzvita

  • Geboren 1965 in Wolfsburg und dort aufgewachsen
  • 1984-1988 Studium am Theologischen Seminar TABOR in Marburg
  • 1988-1990 Gemeindediakon in der Ev. Kirchengemeinde Drespe (Rheinland)
  • 1989-1995 Studium der Ev. Theologie in Bonn, Gießen, Tübingen, Deerfield/IL (USA) und Marburg, Abschluss mit Master of Theology (Th.M.) und Dipl.-Theol.
  • 1995-2000 Prediger der Gemeinschaft in der Ev. Kirche Marburg-Ortenberg
  • seit 2000 Dozent in TABOR, seit 2011 als Professor
  • 2003 Promotion zum Dr. theol. in Marburg
  • seit 2006 Leiter der Forschungsstelle Neupietismus an der Evangelischen Hochschule TABOR
  • verheiratet, zwei Kinder

Mitgliedschaften und Gremien

  • Wesleyan Theological Society (WTS)
  • Hessische Kirchengeschichtliche Vereinigung (HKV)
  • Verein für Freikirchenforschung (VFF)
  • Verein für hessische Geschichte und Landeskunde Kassel 1834 e.V.
  • Facharbeitsgruppe „Historische Theologie“ im Arbeitskreis für evangelikale Theologie (AfeT)
  • Leitende Herausgeberschaft der Reihe Schriften der Evangelischen Hochschule TABOR (SEHT)
  • Vorstand des Arbeitskreises Christlicher Kirchen (ACK) in Marburg

Forschungsinteressen

  • Historische Zusammenhänge von Pietismus und Gemeinschaftsbewegung
  • Die Theologie der Heiligungsbewegung
  • Gemeinschaftsbewegung und Nationalsozialismus
  • Konzeptionen neupietistischer Gemeindearbeit heute

Forschungsprojekte

  • Das Verhältnis von Aufklärung und Pietismus — Überschneidungen und Abgrenzungen (Projektdauer 09/2016 — 12/2017, zugeordnet zum Forschungsbereich Neupietismus)
  • Der Einfluss der angloamerikanischen Evangelisationsbewegung auf die deutsche Evangelisationspraxis im 20. Jahrhundert (Projektdauer 01/2016-12/2018, zugeordnet zum Forschungsbereich Neupietismus)
  • Wilhelmina Blazejewski (1851-1927) und ihre Bedeutung als erste Oberin des Vandsburger Diakonissen-Werkes (Projektdauer 07/2015-12/2017)

Podcast

Im Rahmen der Podcastreihe „Abenteuer Theologie“ unterhielt sich Prof. Dr. Frank Lüdke mit Prof. Dr. Matthias Clausen über die Frage „Was ist Glück?“. Sie finden alle Podcasts der Reihe auf dieser Seite.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Alle verfügbaren Publikationen von Prof. Dr. Frank Lüdke finden Sie hier in unserem Shop.

Herausgeberschaft der Schriften der Evangelischen Hochschule Tabor (SEHT)

Populäre Veröffentlichungen

  • Die Bekenntnisse des Augustinus – oder: Der Durst nach Wahrheit, in: dran next 1/2013, 68-69.
  • Die Regel des Benedikt – oder: Wie Gemeinschaft gelingen kann, in: dran next 2/2013, 68-69.
  • Der Beweis des Anselm – oder: Gibt es Gott wirklich?, in: dran next 3/2013, 70-71.
  • Das Lied des Franziskus – oder: Wie sieht ein ganzheitlicher Glaube aus?, in: dran next 4/2013, 56-57.
  • Wie das geistliche Leben Tiefgang gewinnen kann – Oder: Die Ratschläge des Thomas von Kempen, in: dran next 5/2013, 60-61.
  • Was ist echte Freiheit? – Martin Luder ändert seinen Namen, in: dran next 6/2013, 60-61.
  • Wenn der Glaube erwachsen wird – Die dunkle Nacht des Johannes vom Kreuz, in: dran next 7/2013, 60-61.
  • Was wären wir ohne die Amerikaner? Von den Impulsen aus der englischsprachigen Welt, in: WIR – gemeinsam unterwegs. Magazin des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes 5/2013, 18-20.
  • Feuer! Blaise Pascal begegnet dem lebendigen Gott, in: dran next 8/2013, 58-59.
  • Warum Gemeinschaft wichtig ist – Philipp Jakob Spener erfindet die Hauskreise, in: dran next 1/2014, 58-59.
  • Wenn der alte Glaube zerbricht – August Hermann Francke kriegt die Krise, in: dran next 2/2014, 58-59.
  • Kann man ein besserer Christ werden? Zinzendorf und Wesley streiten sich, in: dran next 3/2014, 72-73.
  • Glaube, der praktisch wird – Wichern und die Taten der Liebe, in: dran next 4/2014, 58-59.
  • Entweder–Oder! Sören Kierkegaard versucht zu fliegen, in: dran next 5/2014, 58-59.
  • Wodurch spricht Gott wirklich zu uns? – Karl Barth grübelt bei Kaffee und Zigarren, in: dran next 6/2014, 60-61.
  • Was hält Christen zusammen? – Dietrich Bonhoeffer experimentiert mit Gemeinschaft, in: dran next 7/2014, 58-59.
  • „Gehorche der Regierung, unter der du lebst!“ – Ist die Bibel anti-revolutionär?, in: WIR – gemeinsam unterwegs. Magazin des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes 6/2014, 14-17.
  • Was darf der Glaube kosten? – Das Testament von Christian de Chergé, in: dran next 8/2014, 60-61.
  • Ist das Alte Testament wirklich eine Autorität für uns? Marcion will keinen brutalen Gott, in: dran next 1/2015, 60-61.
  • Gibt es heute noch Propheten? Montanus fühlt sich als Sprachrohr Gottes, in: dran next 2/2015, 60-61.
  • Welche Taufe zählt wirklich? Heiße Gefechte um etwas kaltes Wasser, in: dran next 3/2015, 72-73.
  • Ab auf den Grill oder mit zum Gottesdienst? Wo gehört das Rind(fleisch) hin?, in: dran next 4/2015, 62-63.
  • Drei oder einer? An wie viele Götter glauben wir eigentlich?, in: dran next 5/2015, 60-61.
  • Pure Langeweile oder Höhepunkt des Glaubens? Was passiert beim Abendmahl?, in: dran next 6/2015, 60-61.
  • Sind wir wirklich so schlecht? Augustin erfindet die Erbsünde, in: dran next 7/2015, 62-63.
  • Macht der Glaube gewalttätig? Wie konnte es zu den Kreuzzügen kommen?, in: dran next 8/2015, 60-61.
  • Dürfen Christen Filme „ab 18“ gucken? Warum man sich über Theater, Kino und Internet streiten kann, in: dran next 1/2016, 60-61.
  • Gibt es Menschen, die nicht glauben können? Der Streit um die doppelte Prädestination, in: dran next 2/2016, 58-59.
  • Zu wem betet man richtig? Warum ein einziges Wort die Christenheit spaltete, in: dran next 3/2016, 68-69.
  • Wer dreht sich um wen? Wenn Glaube und Naturwissenschaft aufeinanderprallen…, in: dran next 4/2016, 58-59.
  • Ketzerei oder befreites Gottesbild? Torsten Hebel, Meister Eckart und die Provokation der Mystik, in: dran next 5/2016, 56-57.
  • Heiliger Geist oder Geist von unten? Das Zungenreden und die Berliner Erklärung, in: dran next 6/2016, 58-59.
  • Dürfen Frauen predigen? Wenn der kleine Unterschied einen großen Unterschied macht, in: dran next 7/2016, 58-59.
  • Muss man unbedingt an Wunder glauben? Rudolf Bultmann und der Streit um die Entmythologisierung, in dran next 8/2016, 58-59.
 

Persönliches Kontaktformular

Top