Orientierung

Dipl.-Psych. / Dipl. Diakoniewiss. Doris Möser-Schmidt

Kurzvita

  • Studium der Psychologie an der Universität Trier, Abschluss als Dipl.-Psychologin
  • Studium der Diakoniewissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Abschluss als Diplom-Diakoniewissenschaftlerin

Berufliche Zusatzqualifikationen

  • Trainerin für Schlüsselqualifikationen (BGW)
  • Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie (HPG)
  • 2006 Trainerin „Palliative Praxis“ (Robert Bosch Stiftung)
  • Systemischen Paar- und Familientherapeutin (IF Weinheim)

Mitgliedschaften und Gremien

  • Vorstandsmitglied der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge
  • Mitglied im Leitungskreis Christliches Mentoringnetzwerk (cMn)

Forschungsprojekte

  • „Predigerin in Gemeinschaften“ — Entwicklung einer Konzeption zur Förderung von Frauen in hauptamtlicher Tätigkeit in landeskirchlichen Gemeinschaften und in vergleichbaren Aufgaben (Projektdauer: 02/2007-12/2010, zugeordnet zum Forschungsbereich Neupietismus)
  • Mitarbeit am interdisziplinären Forschungsprojekt „Gebet“ (Projektdauer: 2/2009-12/2010; zugeordnet zum Forschungsbereich Religion und Psychotherapie)

Podcast

Im Rahmen der Podcastreihe „Abenteuer Theologie“ unterhielt sich Doris Möser-Schmidt mit Prof. Dr. Matthias Clausen über die Frage „Was ist eigentlich Mentoring und wofür brauche ich das?“. Sie finden alle Podcasts der Reihe auf dieser Seite.

Seminarangebot

Die heilende Kraft der Vergebung

Christen sind aufgefordert zu vergeben. Aber wie geht das eigentlich? Welchen Weg muss unsere Seele gehen, damit wir wirklich vergeben können? Es werden biblische und psychologische Aspekte vorgestellt und erarbeitet, die das Thema Vergebung in konkreten Schritten erfahrbar machen.

Mentoring — Verantwortung übernehmen für die nächste Generation

Junge Menschen stehen heute vor vielfältigen Entscheidungen und Entwicklungsaufgaben, um sich in einer immer komplexer werdenden Welt zurechtzufinden. Mentoring ist eine verantwortungsvolle Art, Beziehungen zu jungen Menschen zu gestalten, und sie so auf ihrem Weg ins Leben hilfreich zu begleiten. Aber wie macht man das? Worauf ist zu achten? Das Seminar will erste Schritte für Mentorinnen und Mentoren aufzeigen und ermutigen, sich auf diese Weise für die nächste Generation zu engagieren.

Themen für Frühstückstreffen

  • Die fünf Sprachen der Liebe
  • Der gekonnte Krach — Vom Umgang mit Konflikten
  • Mit offenen Händen leben
  • Mut zur Lücke — Nicht alles können und doch gut sein
  • Vergebung — ein heilsamer Weg
  • Im Tunnel ist nicht Endstation — Wege aus Lebenskrisen

Wichtige Veröffentlichungen

Alle verfügbaren Publikationen von Dipl.-Psych. Doris Möser-Schmidt finden Sie hier in unserem Shop.

Persönliches Kontaktformular

Top