Orientierung

Jens Pracht, M.Th.

Kurzvita

  • Studium der Theologie in Gießen (Examen 1996) und Apeldoorn/NL (Drs. theol. [entspricht M.Th.] 1999)
  • Prädikant der EKHN
  • seit 2005 Lehrbeauftragter für Hebräisch und Bibelwissenschaft an der Evangelischen Hochschule TABOR

Mitgliedschaften und Gremien

  • Society of Biblical Literature
  • Facharbeitsgruppe „Altes Testament“ des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT)
  • Hebraistenverband
  • IÖKH (Internationale Konferenz der Hebräisch-Lehrenden)

Podcast

Im Rahmen der Podcastreihe „Abenteuer Theologie“ unterhielt sich Jens Pracht mit Prof. Dr. Matthias Clausen über die Frage „Sollte jeder Christ Hebräisch lernen?“. Sie finden alle Podcasts der Reihe auf dieser Seite.

Veröffentlichungen

  • Rezension zu Willi, T., Esra. Der Lehrer Israels (Biblische Gestalten 26), Leipzig: EVA, 2012, in Theol. Beiträge 45 (2014): 72.
  • Rezension zu Matheus, F., Kompaktwörterbuch Althebräisch, Stuttgart: Klett, 2006, Jahrbuch für evangelikale Theologie 22 (2008): 160-161.
  • Rezension zu Koch, K., Daniel 1-4, BKAT, in JeTh 21 (2007): 265-267.
  • Rezension zu Provan, I., Long, V. P., Longman III, T., A Biblical History of Israel, Louisville, Kent.; London: Westminster John Knox Press, 2003, in JeTh 19 (2005): 219-221.

Alle verfügbaren Publikationen von M.Th. Jens Pracht finden Sie hier in unserem Shop.

Persönliches Kontaktformular

Top