Orientierung

  • Neues Erforschen
  • Altes Wiederentdecken

Geschichte und Theologie des Neupietismus

Projektbeschreibung

In diesem Forschungsprojekt sollen bisher unbeachtet gebliebene Teilbereiche neupietistischer Organisationsentwicklung und Theologie näher untersucht werden. Dies geschieht in erster Linie durch die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten. Dadurch sollen Nachwuchswissenschaftler an das Themengebiet Neupietismus herangeführt und bisher unbekannte Quellen erschlossen und ausgewertet werden. Insgesamt soll dies die Untersuchung des Neupietismus unter kirchenhistorischen Gesichtspunkten fördern und in den Blick rücken.

Projektrahmen

Projektleiter

Prof. Dr. Frank Lüdke

Laufzeit

Seit 2006

Zusammenarbeit

Vergabe von Master- und Bachelorarbeiten an der EH TABOR

Bisherige Forschungsarbeiten

  • Michael Coppes hat im Jahr 2007 seine Bachelorarbeit zum Thema „Die Anfänge des Brüderhauses Tabor“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2007 hat Christian Trieb seine Bachelorarbeit „Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorfs Missionspraxis in der Neuen Welt“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2009 hat Doris Möser-Schmidt den Artikel „Wie gründet man eigentlich ein Diakonissen-Mutterhaus?“ über Wilhelmina Blazejewski (1851-1927), die Mitbegründerin des Gemeinschafts-Schwesternhauses Borken/Vandsburg, publiziert. Er ist erschienen in Frank Lüdke (Hg.): Glaube in Erfahrung (Marburg 2009), 74-88.
  • Im Jahr 2009 hat Tobias Schäfer seine Bachelorarbeit „Johann Friedrich Oberlins Wirken als Impuls für die missionarische Arbeit unter entkirchlichten Menschen“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2009 hat Prof. Dr. Thorsten Dietz den Artikel „Otto Stockmayer — Zwischen Glaube und Mystik?“ publiziert. Er ist erschienen in: Frank Lüdke (Hg.): Glaube in Erfahrung (Marburg 2009), 89-105.
  • Im Jahr 2009 hat Elisa Knierim ihre Bachelorarbeit „Der Bußkampf August Hermann Franckes und seine Auswirkungen auf das neupietistische Bekehrungsverständnis“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2009 hat Andreas Petry seine Bachelorarbeit „Die gesellschaftstransformatorische Wirkung Johann Hinrich Wicherns“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2009 veröffentlichte Frank Lüdke den Aufsatz: Gesellschaftstransformation bei Johann Hinrich Wichern, in: Reimer, Johannes/Faix, Tobias/Brecht, Volker (Hg.): Die Welt verändern – Grundfragen einer Theologie der Transformation, Transformationsstudien, Band 2, Marburg 2009, S. 217–221.
  • Im Jahr 2010 hat Michael Schedlinski seine Bachelorarbeit „Die Gemeindekonzeption von Erich Schnepel im Berliner Osten (1918-1945)“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2010 hat Mario Klüh seine Bachelorarbeit zum Thema „Die Pädagogik Johann Hinrich Wicherns“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2010 veröffentlichte Frank Lüdke den Aufsatz: Neupietismus – Versuch einer Begriffsklärung, in: Lüdke, Frank/Schmidt, Norbert (Hg.): Was ist neu am Pietismus? Tradition und Zukunftsperspektiven der Evangelischen Gemeinschaftsbewegung, Berlin 2010, S. 3–16.
  • Im Jahr 2011 hat Benjamin Morise seine Bachelorarbeit „Die Seelsorge-Konzeption der frühen Herrnhuter Brüdergemeine“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2011 hat Jonathan Weider seine Bachelorarbeit „Krawielitzki in der Kritik — Die ‚Vandsburger Frage und ihre Beantwortung anhand von Römer 6-8“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2012 schrieb Sara Stowicek ihre Bachelorarbeit: „Gemeinschaft und Gemeinde — Impulse Zinzendorfs für den Gemeindeaufbau“.
  • Im Jahr 2012 schrieb Tobias Häde seine Bachelorarbeit: „Jonathan Edwards’ Religious Affections – Kriterien für wahre Religion“.
  • Im Jahr 2012 veröffentlichte Frank Lüdke den Aufsatz: Von Bonifatius bis Willow Creek – eine kurze Geschichte der englisch-amerikanischen Einflüsse auf das Christentum in Deutschland, in: Lüdke, Frank/Schmidt, Norbert (Hg.): Die neue Welt und der neue Pietismus. Angloamerikanische Einflüsse auf den deutschen Neupietismus, Berlin 2012, 5–33.
  • Im Jahr 2012 schrieb Alexander Fischer seine Bachelorarbeit: Theodor Jellinghaus‘ Rezeption Martin Luthers für die Entfaltung seines Heiligungsbegriffes und eine Antwort auf „Das völlige, gegenwärtige Heil durch Christum“ aus Martin Luthers Glaubensverständnis.
  • Im Jahr 2012 schrieb Markus Krause seine Masterarbeit: „Heiligungstheologie und Verkündigung bei Robert Pearsall Smith“.
  • Im Jahr 2013 hat Isabelle Budriks ihre Bachelorarbeit „Zinzendorf und die Kinder — Christliche Pädagogik bei der Herrnhuter Brüdergemeine“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2013 hat Eduard Ferderer seine Bachelorarbeit „Die Marburger Blättermission zwischen 1945 und 1989“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2014 veröffentlichte Frank Lüdke den Aufsatz: Evangelisation und Diakonie bei Theodor Christlieb, in: Lüdke, Frank/Schmidt, Norbert (Hg.): Evangelium und Erfahrung – 125 Jahre Gemeinschaftsbewegung, Berlin 2014, 189-196.
  • Im Jahr 2014 hat Alisa Eichas ihre Bachelorarbeit „Spannungen und Chancen von interdenominationellen Glaubensmissionen dargestellt an der Ekklesiologie von Hudson Taylor und der China-Inland-Mission“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2014 hat Philip Geppert seine Bachelorarbeit „Die Musik in der Herrnhuter Brüdergemeine zur Zeit Zinzendorfs“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2014 hat Eduard Ferderer seine Masterarbeit „Kurt Heimbucher (1928-1988): Präses des Ev. Gnadauer Gemeinschaftsverbandes“ fertig gestellt.
  • Im Jahr 2015 legte Gero Waßweiler eine Masterarbeit zum Thema „Die Stadtmission Offenbach unter Hermann Schöpwinkel (1882-1960)“ vor.
  • 2016 schrieb Simon Rausch eine Bachelorarbeit zum Thema: „Glaubensgewissheit und Anfechtung bei Martin Luther und August Herrmann Francke“.
  • 2017 fertigte Dorothea Weiland eine Bachelorarbeit zum Thema „Einheit oder Reinheit? Die Spaltung der Brüderbewegung in historisch-ekklesiologischer Perspektive“ an.

Alle Master- und Bachelorarbeiten sind über die Bibliothek der EH TABOR zugänglich.

Top