Orientierung

  • Neues Erforschen
  • Altes Wiederentdecken

„Heimat Gemeinde“?

Ein Einwurf nicht nur in postmoderner Zeit

Sicherheit, Geborgenheit, Heimat — das sind Grundbedürfnisse des Menschen. Und sie werden umso dringender, je bedrängender die Welt erfahren wird, in der wir unterwegs sind.
„Sag mir, dass dieser Ort hier sicher ist
und alles Gute steht hier still.
Und dass das Wort, das du mir heute gibst,
morgen noch genauso gilt.“

Ja, das wollen und das können wir den Menschen bieten! Wie schön, das Silbermond, wenn auch natürlich nur indirekt, beschreiben, was Gemeinde Jesu bedeuten kann in dieser unsicheren, schweren, schnelllebigen Zeit. Gemeinde als Netzwerk von Freunden; Gemeinde als warmer Kuschelklub, in dem wir einander grün sind, weil wir Gottes Kinder sind; Gemeinde als Ort der Wahrheit, in dem wir Gottes Wort haben und auf Jesus treffen. Gemeinde als Ort der Orientierung; Gemeinde als Ort der Anbetung, in dem wir Gott nahe sein dürfen. Gemeinde als Ort, der Heimat bietet, auch für die Menschen dieser Zeit.

Tangens Institut

Wie der Name „TANGENS“ assoziieren lässt, geht es um die Berührung von zwei Größen, bei unserem Institut um den Kontakt zwischen Evangelium und sich immer weiter säkularisierender und immer pluraler werdender Lebenswelt. TANGENS ist Dienstleister für Kirchen und Freikirchen, Einrichtungen im christlichen Raum und darüber hinaus. Das Institut arbeitet unter anderem mit dem SINUS- Sozialforschungsinstitut, Heidelberg/ Berlin zusammen und versteht sich als Bindeglied zwischen empirischer Sozialforschung einerseits und christlich-kirchlichen Einrichtungen, die sich zum Ziel setzen, das Evangelium auch in unserer pluralen und hoch ausdifferenzierten Gesellschaft „allem Volk auszurichten“, also alle Menschen zu erreichen.

Top