Orientierung

Kindergarten

TABOR Kindergarten

Unsere Konzeption

Jedes Kind ist ein Individuum mit Stärken und Schwächen, mit Bedürfnissen und einer einmaligen Lebensgeschichte. Um sich gesund zu entfalten, braucht es Liebe, Vertrauen und Geborgenheit. Deshalb möchten wir das Kind auf seinem Weg begleiten und ihm dabei Orientierung und Hilfestellung geben.


Kinder aus anderen Kulturkreisen sind uns herzlich willkommen. So können die Kinder andere Kulturen kennen lernen und erleben. Wir sind für Kinder mit Behinderung und für Kinder, die von Behinderung bedroht sind, ebenso offen und nehmen sie in ihrer Persönlichkeit an, so wie sie sind. Durch konkrete Hilfestellungen der Erzieher lernt das Kind, sich in die Gruppe einzugliedern. Unsere eigene Erfahrung bestätigt: Eine Integration bereichert das Sozialverhalten der gesamten Gruppe.

Religionspädagogische Erziehung ist ein wesentlicher Aspekt in unserer Arbeit.

Dies beinhaltet:

  • Singen christlicher Lieder
  • biblische Inhalte
  • Gebete
  • Feiern von christlichen Festen und Familiengottesdiensten,
Das alles soll den Kindern helfen einen Zugang zum christlichen Glauben zu bekommen.

Soziales Verhalten erlernen

Wir helfen den Kindern:
  • sensibel zu werden für die Bedürfnisse anderer
  • Kontakte zu knüpfen
  • Regeln zu akzeptieren
  • gemeinschaftsfähig zu werden

Selbstständigkeit erlangen

Dieses Ziel wird erreicht durch:
  • eigenständiges Handeln (z.B. Getränke selbst eingießen / sich anziehen)
  • Ermutigung zur Eigeninitiative
  • Freiraum Geben (z.B. im Gruppenalltag mitentscheiden)

Verantwortungsbewusstsein erwerben

  • Verantwortung für eigenes Handeln wahrnehmen und übernehmen
  • Verantwortungsgefühl für andere und die Gruppe entwickeln

Selbstbewusstsein stärken

  • Selbstakzeptanz fördern
  • eigene Fähigkeiten entdecken und ausbauen

Snoezelen-Raum

Der Snoezelen-Raum bietet den Kindern durch seine ruhige und entspannende Atmosphäre die Möglichkeit, vom alltäglichen Stress und den Leistungsanforderungen, denen sie heutzutage ausgesetzt sind, abzuschalten. Durch meditative Musik und Lichteffekte wird die auditive und die visuelle Wahrnehmung angeregt. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass solch ein Ruheraum im Alltag einer Einrichtung unentbehrlich werden kann.

Waldtag

Ein wichtiger Baustein in unserer Arbeit ist der wöchentliche Waldtag, bei dem die Kinder einen persönlichen Bezug zur Natur entwickeln. Auf spielerische und ungezwungene Art lernen die Kinder, sensibel und verantwortungsbewusst auf die Umwelt einzugehen. Die Bewegungsfreude wird durch die natürliche Umgebung in unterschiedlicher Art und Weise gefördert (rennen, klettern, krabbeln, kriechen, balancieren usw.)


Für unsere pädagogische Arbeit wünschen wir uns ein offenes, partnerschaftliches und vertrauensvolles Verhältnis zwischen Eltern und Kindergartenteam — zum Wohl Ihres Kindes. Eine ausführliche Konzeption händigen wir Ihnen bei einem persönlichem Gespräch, nach Terminabsprache in unserer Einrichtung, gern aus.

Stellenangebot: Erzieher/in gesucht

Für unseren ev. Kindergarten suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in in Teilzeit (26 h/Wo.).

 

Wir bieten:

- ein engagiertes und herzliches Team 

- Spielraum für kreative Ideen

- ein wertschätzendes Miteinander

- stadtnahe Lage (MR-Ortenberg), 10 min Fußweg bis Hauptbahnhof

- Bezahlung: AVR-Tarif (Diakonie Hessen) incl. betriebl. Altersvorsorge

 

Sie bringen mit:

- Freude an der Arbeit mit Kindern

- Engagement, Motivation, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

- ein Ja zur religionspädagogischen Arbeit und unserem teiloffenen Konzept

 

Bitte bewerben Sie sich schriftlich (Post oder Mail).

Rückfragen gern im Vorfeld per Telefon.

Kindergarten Tabor

Frau Anja Inerle

Im Gefälle 46, 35039 Marburg

kindergarten@tabor.de

Tel: 06421 — 967 550

Träger

Studien- und Lebensgemeinschaft TABOR

Dürerstraße 43, 35039 Marburg

Top