Orientierung

Geistliche Gemeinschaft

Die Studiengemeinschaft

Die christliche Gemeinschaft ist eine von Gott in Christus geschaffene Wirklichkeit, an der wir teilhaben dürfen. Die Studierenden bilden gemeinsam eine zeitlich begrenzte, geistliche Studiengemeinschaft, die sich gegenseitig begleitet und unterstützt, füreinander eintritt und miteinander geistlich lebt. Im gemeinsamen Leben kann jeder Einzelne intensive Gemeinschaft mit anderen Christen erleben und darin sich selbst und Gott besser kennen lernen.

Zur Studiengemeinschaft gehört man mit der Immatrikulation in einem auf dem Marburger Campus angebotenen Bachelorstudiengang der Evangelischen Hochschule TABOR.

Mit der Bejahung des christlichen Profils der Hochschule wird die Teilnahme an Veranstaltungen der Studiengemeinschaft wie z.B. Kleingruppen, Hochschulandachten und Gottesdiensten als selbstverständlich angesehen und verbindlich erwartet.

Nach evangelischer Auffassung kann es in Fragen des geistlichen Lebens keinen Zwang geben, wohl aber eine gute, lebensdienliche Ordnung. Diese Vereinbarung findet ihren Ausdruck in lebenswert, den gemeinsam verabredeten geistlichen Leitlinien für die Studiengemeinschaft.

 

Die Studiengemeinschaft wird von vier Säulen geistlichen Lebens getragen.

Mentoring, Beratungs- und Seelsorgeangebote

Fachlichen Rat und geistliche Begleitung erfahren Studierende in Einzel- und/oder Gruppengesprächen; dafür stehen die Professoren und Dozenten sowie weitere Mitarbeitende in TABOR zur Verfügung und können gerne angesprochen werden.

Darüber hinaus werden Studierende ermutigt, sich durch Mentoring begleiten zu lassen. Neben den Tabormitarbeitenden steht dafür ein Angebot an erfahrenen Menschen innerhalb und außerhalb der Studien- und Lebensgemeinschaft TABOR zur Verfügung.

 

Zweierschaften

Zweierschaften unter Studierenden werden empfohlen als ein konkreter Ausdruck gelebter Gemeinschaft. Ihre besondere Chance liegt in ihrer kleinen Größe und Verbindlichkeit. Sie sind eine gute Gelegenheit, um gemeinsam Erfahrungen zu machen und dabei im Glauben zu wachsen. Die frühe Christenheit kannte das Motto: „Ich halte, weil ich gehalten werde“ (teneo teneor).

 

lebenswert-Gruppen

Die lebenswert-Gruppen sind kleinere Gemeinschaften, in denen geistliches Leben verbindlich gelebt wird. Studierende entscheiden sich jeweils für ein Studienjahr welcher Gruppe sie angehören möchten; dabei können Gruppen auch über mehrere Jahre hinweg zusammenbleiben und immer wieder neue Studierende integrieren.

Die Gruppen werden von den Studierenden initiiert und geleitet. Sie spiegeln unsere Vielfalt und geben Raum für unterschiedliche Akzente: persönliches Wachstum in die Tiefe, segenvolles Wirken hinein in die Stadt, ganzheitlich gelebter Glaube usw.

Gemeinsame Veranstaltungen

Zentral für uns als Studiengemeinschaft ist die Hochschulandacht, die wöchentlich mittwochs stattfindet. Darüber hinaus gestalten wir als Studiengemeinschaft Gottesdienste, thematische Abende, einen jährlichen Tag der Besinnung und manches mehr.

Die Studien- und Lebensgemeinschaft TABOR bereichert dies mit weiteren Feiern und Veranstaltungen, zu denen die Studierende und Mitarbeitende der Evangelischen Hochschule mit eingeladen sind.

Top