Orientierung

Stellenausschreibung für Professur für Soziale Arbeit

Ausschreibung

An der Evangelischen Hochschule TABOR in Marburg ist die folgende Stelle erstmalig zu besetzen:

Professur für Soziale Arbeit

Für die neu zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Wissenschaftlerin / einen engagierten Wissenschaftler mit einem Hochschulstudium der Sozialen Arbeit, der Erziehungswissenschaft, der Psychologie, der  Soziologie  oder  einer  anderen sozialwissenschaftlichen Fachrichtung. Darüber hinaus soll die Fähigkeit vorhanden sein, die Relevanz der Sozialen Arbeit auch für die kirchlich-gemeindliche Praxis zu reflektieren. In der Lehre im B.A.-Studiengang „Praktische Theologie & Soziale Arbeit“ sollen Kenntnisse über Theorien, Rahmenbedingungen, Konzepte und Verfahren der Sozialen Arbeit anhand verschiedener Praxisbeispiele vermittelt werden. Erfahrungen in relevanten und angrenzenden Praxisfeldern der Sozialen Arbeit sind erwünscht. Zudem wird eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis erwartet, die mit der Bereitschaft einhergeht, die Lernerfahrungen von Studierenden qualifiziert zu begleiten. Eigenständige Forschungsaktivitäten sind gewünscht und werden gefördert.

Das Profil für die neu zu besetzende Stelle umfasst

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium
  • eine qualifizierte Promotion in den  Bereichen Erziehungswissenshaft, Psychologie, Soziologie oder Politikwissenschaft
  • eine mindestens 5-jährige berufliche Praxis, davon 3 Jahre außerhalb einer Hochschule
  • Kenntnisse zentraler, für die Soziale Arbeit relevanter Diskurse in den Disziplinen Erziehungswissenschaften, Soziologie, Psychologie, Philosophie und Theologie
  • Erfahrungen in (interdisziplinärer) Forschung und Lehre sowie Erfahrung in der Akquisition von Drittmitteln für Forschungsprojekte sind erwünscht
  • pädagogische Eignung und Kompetenz im Einsatz neuer Lehr-und Lernformen
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Theologie
  • Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche


Die Aufgaben an der Evangelischen Hochschule TABOR umfassen,

  • Lehre im innovativen Studiengang B.A. Praktische Theologie und Soziale Arbeit
  • Persönliche Begleitung von Studierenden
  • Beteiligung an der Studiengemeinschaft der Hochschule
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung


Wir bieten

  • Mitarbeit an einer innovativen evangelischen Hochschule mit reformatorisch-pietistischer Prägung,
  • Freiräume zur eigenen Forschung,
  • angemessene Vergütung nach den AVR der Diakonie Hessen


Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte Bewerber oder Bewerberinnen vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf sich zu bewerben. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 30.11.2017 einzureichen beim Rektor der Evangelischen Hochschule TABOR, Prof. Dr. Norbert Schmdit, Dürerstraße 43, 35039 Marburg, Kontaktformular.

Top