Orientierung

B.A. Ev. Theologie - Aufbau des Studiengangs

Das Grundstudium

1.-4. Studiensemester

Das Studium gliedert sich in Grundstudium (1.-4. Studiensemester) und ein Hauptstudium (5.-8. Studiensemester).

Die ersten beiden Studienjahre vermitteln grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen in den verschiedenen Gebieten evangelischer Theologie. Spezifische Orientierungsveranstaltungen bereiten auf die jeweilige Studienphase vor.

Schwerpunkte

  • Eigenständiges Erarbeiten biblischer Texte (Einführung in die Bibel, Griechisch, Hebräisch, Auslegung biblischer Texte)
  • Grundkenntnisse in Kirchengeschichte und Systematischer Theologie (Dogmatik und Ethik)
  • Einführung in die Gemeindepädagogik und Predigtlehre
  • Im B.A. Ev. Theologie kann ein Schwerpunkt Journalismus und Medien gewählt werden. Die Module werden u.a. in Zusammenarbeit mit dem Christlichen Medienverbund KEP (Christoph Irion) durchgeführt. Sie fördern die Medienkompetenz der Absolventen und bereiten sie vor auf die gewachsenen Anforderungen an die Öffentlichkeitsarbeit in Kirche und Gemeinde.

Module des ersten Studienjahres

  • Orientierungsmodul: Theologie studieren lernen
  • Orientierungsmodul: Lebenswelten wahrnehmen (Wahlfach, mit Praktikum)
  • Basismodul: Einführung in die Bibel: Das Neue Testament
  • Basismodule: Biblische Sprachen: Griechisch I & II
  • Basismodul: Kirchengeschichte I (Alte Kirche, Mittelalter und Reformation)
  • Basismodul: Praktische Theologie: Lernprozesse anregen und begleiten I
  • Basismodul: Journalismus und Medien (Wahlfach)

Module des zweiten Studienjahres

  • Basismodul: Einführung in die Bibel: Das Alte Testament
  • Basismodule: Biblische Sprachen: Hebräisch I & II
  • Basismodul Bibelwissenschaft: Biblische Texte auslegen
  • Basismodul Systematische Theologie I: Dogmatik
  • Basismodul Systematische Theologie II: Ethik
  • Basismodul Praktische Theologie: Lernprozesse anregen und begleiten II (Wahlfach, mit Praktikum)
  • Basismodul Praktische Theologie: Einführung in die Homiletik
  • Basismodul: Journalismus und Medien (Wahlfach)
  • Orientierungspraktikum: Berufsfelder erkunden

Praktika des Grundstudiums

  • Sozialpraktikum im Rahmen des Moduls „Lebenswelten wahrnehmen“, das die Überschreitung eigener Milieugrenzen fördert (1.-2. Semester) 
  • Kinder- und Teenagerfreizeit (vorlesungsfreie Zeit nach dem 2. Semester)
  • Kinder- und Teenagerarbeit (3.-4. Semester)
  • Praktium Berufsfelderkundung (vorlesungsfreie Zeit nach dem 4. Semester)

Im Grundstudium sind alle Module Pflichtmodule. Dadurch ergeben sich im Hauptstudium größere Wahlmöglichkeiten.

Das Hauptstudium

5.-8. Studiensemester

Im Hauptstudium werden die Kenntnisse und Kompetenzen erweitert und vertieft. Durch den Wahlbereich können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden (u.a. ‚Journalismus und Medien‘). Dazu können auch Lehrveranstaltungen anderer Hochschulen integriert werden. In zahlreichen Modulen des Hauptstudiums gibt es Berührungspunkte zu den benachbarten Disziplinen wie Philosophie, Pädagogik oder Psychologie.

 Zum Hauptstudium gehören

  • Profilmodule der einzelnen Fachgebiete
  • Themenmodule, die Methoden und Kenntnisse der verschiedenen Fachgebiete miteinander verbinden
  • zahlreiche Wahlmodule
  • Eine Bachelorarbeit mit Kolloquium

Module des Hauptstudiums (Profilmodule)

Bibelwissenschaft

  • Exegese des AT: Pentateuch
  • Exegese des AT: Propheten
  • Exegese des AT: Psalmen
  • Theologie des Alten Testaments
  • Theologie des Neuen Testaments
  • Exegese des NT: Briefe

Historische und systematische Theologie

  • Kirchengeschichte II: Pietismus und Neuzeit
  • Dogmatik I: Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie
  • Dogmatik II: Christlicher Glaube und moderne Welt
  • Ethik I: Lebensethik
  • Ethik II: Sozialethik
  • Religionsphilosophie
  • Apologetik

Praktische Theologie und Missionswissenschaft

  • Predigtübung
  • Gemeinde entwickeln
  • Einführung in die Seelsorge
  • Gemeindekybernetik
  • Homiletik (Evangelistische Praxis und Narrative Verkündigung)
  • Interkulturelle Studien
  • Kontextualisierung und Ethnotheologie
  • Theologie der Mission

Schwerpunkt Journalismus

  • Videokunst als homiletische Ausdrucksform
  • Social Media im Kontext der Gemeinde

Fächerübergreifende Themenmodule

  • Messias und Christus
  • Pneumatologie und Ekklesiologie
  • Christliche Sondergemeinschaften
  • Mystik und christliche Spiritualität
  • Ökumenische Bewegungen
  • Das Evangelium und die Religionen
  • Kirche im Milieu
  • Gott im Milieu
  • Theologie der Evangelisation
  • Einführung in die Islamkunde

Praktika des Hauptstudiums

  • Predigtpraktikum (5.-6. Semester)
  • Gemeindepraktikum (vorlesungsfreie Zeit nach dem 6. Semester)

Abschluss & Anerkennung

Die Evangelische Hochschule Tabor ist eine akkreditierte Hochschule. Bei erfolgreichem Studienabschluss erwirbt man den Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) in Evangelischer Theologie.

Der Studiengang B.A. Ev. Theologie der EH Tabor ist  durch die Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen e.V. (AQAS e.V.) akkreditiert. Die Studiengangs-Akkreditierung bestätigt, dass die Qualität und das Niveau des Studienganges den Bildungszielen gemäß dem Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse entspricht.

Top