Orientierung

Religion und Gesundheit (WS 2018/19)

Religion und Gesundheit

Gesundheit und Krankheit sind Schlüsselthemen aktueller gesellschaftlicher Diskussion. Unverkennbar ist auch ihre Einbettung in weltanschauliche Bilder vom Menschen sowie die unterschiedlichen Beziehungen von religiösen Orientierungen und eigener Gesundheit/Krankheit. In dieser Situation kommt es darauf an, von einem christlichen Menschenbild aus sich differenziert auf verschiedene Gesundheitsbegriffe sowie mögliche Wechselwirkungen von Religion und Gesundheit beziehen zu können.
Folgende Themen stehen im Mittelpunkt des Moduls:

  • Der gesunde/kranke Mensch aus medizinischer Sicht und aus der Perspektive biblisch-reformatorischer Anthropologie
  • Durch Religion krank bzw. gesünder? Religion als Ressource oder krankmachender Faktor
  • Die Heilungspotenziale der Religionsgemeinschaften im Kontext der aktuellen Gesundheitswirtschaft
  • Heilung und innere Heilung. Zum Heilungsauftrag christlicher Gemeinde nach Jak 5 (Gemeinde als Heil-Land)
  • Den eigenen Schatten annehmen: von der Bedeutung der christlichen Rechtfertigungslehre für die seelische Gesundheit

Lehrende

Termine

17. – 20.  Januar 2019

Kosten

  • Modulkosten 400,00 €.
  • Verwaltungskosten: 65,00 €
  • zzgl. Unterkunft und Verpflegung
  • Als berufsbegleitende Weiterbildung kann das Modul durch die Bildungsprämie gefördert werden. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Weitere Informationen dazu stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Anmeldung

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular.

Wählen Sie dabei bei Studienfach „Weiterbildungsmodule“ aus.

Anmeldeforumlar

Top