Orientierung

  • Neues Erforschen
  • Altes Wiederentdecken

Weltgericht contra Liebe Gottes?

Sieben Antworten auf sieben Einwände.

Im Gericht am Ende der Geschichte werden sich alle Menschen vor Gott verantworten müssen und aus seinem Mund ein Urteil hören, das über ihr ewiges Schicksal entscheidet. Diese Überzeugung vom Endgericht mit doppeltem Ausgang gehört einerseits zu den umstrittensten Topoi klassischer Dogmatik, ist andererseits die wohl wichtigste Frage, die es überhaupt gibt. Das Gericht wird heute aus den verschiedensten Gründen, vor allem aber mit Hinweis auf das Wesen Gottes als Liebe, abgelehnt. Wir bedenken sieben der wichtigsten Einwände, indem wir uns diese jeweils zuerst vergegenwärtigen und in einem zweiten Schritt kritisch analysieren.

Tangens Institut

Wie der Name „TANGENS“ assoziieren lässt, geht es um die Berührung von zwei Größen, bei unserem Institut um den Kontakt zwischen Evangelium und sich immer weiter säkularisierender und immer pluraler werdender Lebenswelt. TANGENS ist Dienstleister für Kirchen und Freikirchen, Einrichtungen im christlichen Raum und darüber hinaus. Das Institut arbeitet unter anderem mit dem SINUS- Sozialforschungsinstitut, Heidelberg/ Berlin zusammen und versteht sich als Bindeglied zwischen empirischer Sozialforschung einerseits und christlich-kirchlichen Einrichtungen, die sich zum Ziel setzen, das Evangelium auch in unserer pluralen und hoch ausdifferenzierten Gesellschaft „allem Volk auszurichten“, also alle Menschen zu erreichen.

Top