Orientierung

  • Neues Erforschen
  • Altes Wiederentdecken

Wie die Kirche zu ihrer „Sache“ finden kann

Wie die Kirche zu ihrer „Sache“ finden kann

Zu fragen, wie die Kirche zu ihrer „Sache“ finden kann, unterstellt, daß zumindest das eindeutig wäre, was die Sache von Theologie und Kirche ist. Genau diese Eindeutigkeit und Evidenz ist aber nicht gegeben. Es gibt in einer Kirche, die die Pluralität von Lebensentwürfen und Lebenswelten sowie traditionsorientiert-­ konservativen, modern-­kritischen und postmodern-­‐pluralistischen Mentalitäten in unserer Gesellschaft abbildet, eine Fülle von in der Regel heterogenen Aussagen darüber, was denn nun die Sache der Kirche, was v.a. ihre Sache sein müsse. Und genau das ist das nicht zu umgehende Ausgangsszenario unserer Reflexion, das sie richtig spannend macht.

Tangens Institut

Wie der Name „TANGENS“ assoziieren lässt, geht es um die Berührung von zwei Größen, bei unserem Institut um den Kontakt zwischen Evangelium und sich immer weiter säkularisierender und immer pluraler werdender Lebenswelt. TANGENS ist Dienstleister für Kirchen und Freikirchen, Einrichtungen im christlichen Raum und darüber hinaus. Das Institut arbeitet unter anderem mit dem SINUS- Sozialforschungsinstitut, Heidelberg/ Berlin zusammen und versteht sich als Bindeglied zwischen empirischer Sozialforschung einerseits und christlich-kirchlichen Einrichtungen, die sich zum Ziel setzen, das Evangelium auch in unserer pluralen und hoch ausdifferenzierten Gesellschaft „allem Volk auszurichten“, also alle Menschen zu erreichen.

Top