Orientierung

Endphase der Endzeit?

Erdbeben – und was die Bibel dazu sagt

War es Allahs Zorneswelle? Hat der chinesische Weltdrache Lung mit seinem Schwanz gewedelt? Hat der das Weltengebäude tragende indische Elefant sich geschüttelt? Oder war es am Ende der Vater Jesu Christi, der seinem Zorn über den Sextourismus und die heidnischen Religionen in Südostasien Ausdruck gegeben hat?

Innerhalb nur weniger Minuten
- sterben mehrere Hunderttausend Menschen;
- verlieren einige hundert Millionen — bis auf Leib und Leben – alles, was sie besitzen,
- entstehen den betroffenen Volkswirtschaften Schäden in Höhe von einigen hundert Milliarden US-Dollar.

Das sind die schrecklichen Zahlen, mit denen wir versuchen, die Folgen des Erdbeben in Südostasien zu beschreiben. Nur, sind Zahlen „schrecklich“? Ist das Schreckliche an Zahlen nicht vielleicht gerade das, dass sie den Schrecken, den sie ausdrücken sollen, gar nicht transportieren können? Man kann diese Zahlen ja hören und dennoch völlig ungerührt bleiben.

Tangens Institut

Wie der Name „TANGENS“ assoziieren lässt, geht es um die Berührung von zwei Größen, bei unserem Institut um den Kontakt zwischen Evangelium und sich immer weiter säkularisierender und immer pluraler werdender Lebenswelt. TANGENS ist Dienstleister für Kirchen und Freikirchen, Einrichtungen im christlichen Raum und darüber hinaus. Das Institut arbeitet unter anderem mit dem SINUS- Sozialforschungsinstitut, Heidelberg/ Berlin zusammen und versteht sich als Bindeglied zwischen empirischer Sozialforschung einerseits und christlich-kirchlichen Einrichtungen, die sich zum Ziel setzen, das Evangelium auch in unserer pluralen und hoch ausdifferenzierten Gesellschaft „allem Volk auszurichten“, also alle Menschen zu erreichen.

Top